Produktkonfigurator

Die neuen Möglichkeiten seitens HTML5, Webgl und Co. lassen ungeahnte Möglichkeiten in der Konfiguration von Produkten zu. Auch im Bereich Trauringe hat dieser Trend nicht halt gemacht. Bevor man sich aber einen neuen Produktkonfigurator erstellen lässt, sollte man sich umgehend beraten lassen.

Zu groß ist hier die Gefahr in die falsche Richtung und am Kunden vorbei zu arbeiten. Den viele Details, wie etwa Schnittstellen zu anderen Systemen, positive Benutzererfahrung, Einschränkungen an Produktkonfigurationen und vieles mehr sollten unbedingt berücksichtigt werden bevor man die erste Zeile HTML codiert.

Trauringe selber schmieden

In naher Zukunft werden wir vielleicht einen neuen Kurs anbieten:

Trauringe selber schmieden.

Hier ein paar Vorabinfos...

Titan ist ein weiß-metallisch glänzendes Übergangsmetall. Es ist sehr leicht und fest, korrosions- und temperaturbeständig. Daher ist es sehr für die Herstellung von Trauringen geeignet.

Da der Herstellungsprozess von Titan sehr kompliziert ist, ist es auch um einiges teurer als andere Schmuckmetalle.

Durch unterschiedliche Beschichtungen gelingt es, dem Titan-Trauring unterschiedliche Farben zu geben.

Titan-Ring enthalten kein Nickel. Daher sind Eheringe aus Titan gut geeignet für Allergiker und Menschen mit Hautempfindlichkeiten. Dennoch sollte man darauf achten, dass diese Eigenschaften durch verschiedene Legierungen zerstört werden können. Die Qualität von Titan wird in Graden von eins bis fünf gemessen, wobei Grad fünf dem höchsten internationalen Standard entspricht. 

Ein fester Termin ist noch nicht geplant. Wir möchten Sie daher bitte noch keine Reservierungsanfragen zu stellen.

Soziokulturelles Zentrum „Zeche Carl“
Die Zeche Carl im Essener Norden hat eine lange und interessante Geschichte hinter sich: Ursprünglich als Industrieort für den Gaskohleabbau mit einem der ältesten (und inzwischen best erhaltendsten) Malakowturm ab 1861 in Betrieb, steht die Zeche Carl seit langem als ‚Prototyp’ für den Strukturwandel im Ruhrgebiet: Bereits in den 70er Jahren wurde das seit 1970 nicht mehr betriebene Gelände durch Initiative von Bürgern, Jugendlichen und der örtlichen evangelischen Kirchengemeinde zu einem Kulturzentrum um- und ausgebaut, welches im Laufe der Jahre und dank Unterstützung u. a. der Stadt Essen zu einem der bedeutendsten soziokulturellen Zentren der Bundesrepublik wurde. Eine Zäsur erfuhr das Zentrum durch die Insolvenz des damaligen Trägervereins, doch seit Herbst 2009 ist das Casinogebäude der Zeche Carl mit neuer Trägerstruktur und überarbeitetem Konzept wieder präsent als wichtiges generationen- und nationalitätenübergreifendes Forum für die Altenessener BürgerInnen sowie als überregional strahlendes Kulturzentrum für das gesamte Stadtgebiet und die Region. Kabarettveranstaltungen und Konzerte, Partys, Kurse und Workshops, Lesungen und Ausstellungen und vieles mehr finden in der Zeche Carl statt, auch soziale Institutionen und Selbsthilfegruppen sind hier angesiedelt.

 

Findet jeweils im Modellraum der Zeche Carl statt, die Teilnahme ist kostenlos.
Ein ganz besonderes Orchesterprojekt soll MusikerInnen mit unterschiedlichsten musikalischen und kulturellen Backgrounds zusammen bringen. Dabei kann HipHop auf traditionelle Folklore, Minimal Music auf Pop oder Kammermusik auf Elektronik treffen. Der Musik sind keine Grenzen gesetzt. Das Orkestra Crosscultura wird die unterschiedlichen „Zutaten“ aus dem Melting-Pot Ruhrgebiet miteinander in Schwingung versetzen und perspektivisch ein abendfüllendes Konzertprogramm entwickeln. Es bildet damit nicht nur die kulturelle Vielfalt der Region musikalisch ab, sondern will auch zur Identitätsfindung beitragen.

Carl wird saniert!

Das Casinogebäude wird saniert! Die Arbeiten an Schacht II laufen bereits, und bald geht es im Gebäude weiter. Aber keine Angst: Es wird ein „Bauen im laufenden Betrieb“, d. h. unser Veranstaltungsprogramm läuft selbstverständ- lich weiter. Einzige Einschränkung: Das Parken auf dem Gelände ist nicht mehr erlaubt, also bitte den Parkplatz direkt vor der Zeche benutzen. Oder gleich mit dem ÖPNV kommen, die U-Bahnen 11 & 18 halten fast direkt vor der Tür (Haltestelle Altenessen-Mitte).

 

Offenes Angebot:
Gästeführungen auf Carl!
Achtung: Sommerpause Juli & August

Die Zeche Carl in Altenessen gilt mit ihren erhaltenen Anlagen als ein
herausragendes Industriedenkmal im Ruhrgebiet. Das kleine, aber feine
Ensemble mit seinem rauen Charme vermittelt auf engstem Raum schon seit Jahrzehnten das Motto der Kulturhauptstadt Europas, RUHR.2010: Wandel durch Kultur, Kultur durch Wandel. Ab sofort bieten wir regelmäßig 45-min Gästeführungen in, um und auf Carl an und laden zum Entdecken der Bergbaugeschichte des Essener Nordens ein (Download Flyer anbei).

 

 
 
Make a Free Website with Yola.